Projektförderungen

Vereinsmitglieder haben die Möglichkeit, Förderanträge zur Finanzierung von Projektideen durch den Verein einzureichen. Die Antragsformalitäten sind bewusst niederschwellig gehalten, um ein möglichst einfaches und zeitschonendes Einreichprozedere zu gewährleisten.

Nächster Stichtag für Einreichungen: 1. März 2018

Im Folgenden finden Sie alle Informationen zur Einreichung eines Förderantrags in Form einer Q&A-Sektion:

Wann können Anträge eingereicht werden?
Anträge können jederzeit eingereicht werden. Die Antragsprüfung erfolgt zu festgelegten Stichtagen.
[nach oben]

Wer ist einreichberechtig?
Einreichberechtigt sind alle ordentlichen Mitglieder des Vereins Forum neue Medien in der Lehre Austria. Bevorzugt werden Konsortien. Diese können - in beliebigen Konstellationen - aus ordentlichen, außerordentlichen und fördernden Mitgliedern bestehen (Universitäten, Fachhochschulen, Pädagogischen Hochschulen, Firmen, sonstige Institution). Konsortiumsführend kann nur ein ordentliches Vereinsmitglied sein. Bei jedem Call kann ein ordentliches Mitglied beliebig viele Anträge einreichen.
[nach oben]

In welcher Höhe und in welchem Umfang werden Projekte gefördert?
Es werden Projekte mit einer beantragten Fördersumme von bis zu 10.000€ gefördert. Der Fördersatz beträgt maximal 100%. Förderbar sind alle anfallenden Kosten (Sachkosten und Personalkosten). Es können nur Projekte mit schlüssigem Projekt- und Budgetplan berücksichtigt werden, daher ist es nicht für jede Einreichung ratsam, die maximale Förderhöhe zu beantragen.
Alle Budgetpositionen im Finanzplan sind brutto, also inklusive aller etwaiger Abgaben und Steuern zu kalkulieren.
Der Fördergeber behält sich vor, die beantragte Förderhöhe unter Vorlage einer entsprechenden Begründung zu kürzen. In diesem Fall obliegt es der/dem Antragsteller/in zu entscheiden, ob das Projekt mit der verminderten Förderhöhe umgesetzt wird.
[nach oben]

Wie lange ist die Projektlaufzeit?
Die Projektlaufzeit beträgt maximal 12 Monate.
[nach oben]

Wie werden die Anträge geprüft?
Jeder Antrag wird von fünf Mitgliedern des sechsköpfigen Vereinspräsidiums geprüft. Dies ermöglicht, dass Anträge mit einfacher Mehrheit angenommen oder abgelehnt werden können und es wird vermieden, dass ein Präsidiumsmitglied über Einreichungen befinden muss, die aus der eigenen Hochschule des jeweiligen Präsidiumsmitglieds stammen. Die Antragsprüfung erfolgt in zwei Schritten:
1) Formale Prüfung in Hinblick auf die Vollständigkeit der Einreichung und der Verwendung der vorgegebenen Einreichformulare und
2) inhaltliche Prüfung auf Basis definierter Bewertungskriterien.
[nach oben]

Wie lange dauert die Antragsprüfung?
Im Regelfall wird den Antragstellerinnen und Antragstellern innerhalb von 6 Wochen (gerechnet ab dem jeweiligen nächstmöglichen Stichtag) schriftliches Feedback zu ihren Projektanträgen übermittelt, in dem dargelegt wird, aus welchen Gründen der Antrag angenommen wurde oder abgelehnt werden musste. Mit den Einreicherinnen und Einreichern angenommener Anträge werden in weiterer Folge alle notwendigen Vereinbarungen aufgesetzt, sodass mit dem Projekt begonnen werden kann. Es wird empfohlen, den Projektstart in der Projektplanung so festzulegen, dass das Projekt frühestens acht Wochen nach dem jeweiligen Stichtag der Einreichung beginnt.
[nach oben]

Gibt es einen Fördervertrag?
Zu Projektbeginn wird ein Fördervertrag abgeschlossen. Der Fördervertrag basiert auf den hier dargelegten Einreichbedingungen. Der Projektantrag, der Finanzplan und das Stammdatenblatt sind (in Form von Anhängen) integrative Bestandteile des Fördervertrags.
[nach oben]

Wie erfolgt die Berichtslegung?
Die Berichtslegung erfolgt in drei Schritten:
1) Vorlage eines Zwischenberichts in Form einer Kurzdarstellung des Projektverlaufs und der bisher fertiggestellten Arbeiten inklusive eines Finanzzwischenberichtes bis Ende der halben Laufzeit nach Projektstart - der Zwischenbericht dient auch der Zwischenevaluierung.
2) Vorlage eines Endberichts in Form einer Kurzdarstellung des Projektverlaufs und aller fertiggestellten Arbeiten inklusive dem Finanzendbericht bis Projektende.
3) Geeignete Darstellung der Projektergebnisse für die Community (in Absprache mit dem Fördergeber).
[nach oben]

Wie und wann wird die Förderung ausbezahlt?
75 Prozent der Fördersumme werden beim Projektstart ausbezahlt, die restlichen 25 Prozent unmittelbar nach positivem Projektabschluss. Die Überweisungen erfolgen auf ein von der Antragstellerin bzw. dem Antragsteller bekanntzugebendes Bankkonto.
[nach oben]

Welche Werknutzung wird vereinbart?
Alle im Projekt entstandenen Ergebnisse (Arbeitsberichte, Publikationen, etc.) sind mit einer Creative-Commons-Lizenz (CC BY oder CC BY-SA) zu versehen. Zentrale Ergebnisse werden am Vereinsportal veröffentlicht und zum kostenlosen Download angeboten. Der Verein behält sich vor, ausgewählte Ergebnisse als Printpublikationen zu veröffentlichen. Etwaige damit verbundene Einnahmen fließen dem Vereinsvermögen zu.
[nach oben]