FNMA Magazin

ISSN 2410-5244

Seit 2015 erscheint der fnma-Newsletter als FNMA Magazin. Mit der Umbenennung möchten wir zum Ausdruck bringen, dass unsere elektronische Publikation viel mehr ist als nur ein schnelles News-Update. Im Magazin finden Sie nämlich neben Informationen zu Vereinstätigkeiten, Veranstaltungsankündigungen und aktuellen Ausschreibungen auch fundierte Berichte rund um das Thema E-Learning.

Wir laden alle Leserinnen und Leser herzlich ein, sich mit eigenen Beiträgen an der inhaltlichen Gestaltung unseres Magazins zu beteiligen. Ihre Beiträge senden Sie bitte per E-Mail an michael.kopp@remove-this.fnm-austria.at.

FNMA Magazin 02/2016

FNMA Magazin 02/2016 herunterladen

Das neue Sommer-Magazin umfasst wieder zahlreiche Ankündigungen aus Verein und Community, der Themenschwerpunkt ist diesmal der elektronischen Wissensüberprüfung gewidmet. Hier der Überblick über die Inhalte:

  • Vorwort (Christian F. Freisleben-Teutscher)
  • Community: Arbeitsbericht des Präsidiums (Martin Ebner) // Empfehlungsschreiben zu Open Educational Resources an österreichischen Hochschulen (Martin Ebner) // GMW2016: Tagungsprogramm veröffentlicht // 21. Oktober: Generalversammlung und Wahl des Präsidiums // 2. Auflage des E-Book-Leitfadens und Einladung zum Abschlussevent der fnm-austria-Arbeitsgruppe "Interaktive E-Books" (Michael Raunig) // Projekt zur zentralen Archivierung und Bereitstellung von audiovisuellen Lehrmaterialien (Ortrun Gröblinger) // Zitatrecht und freie Werknutzung in der Lehre (Michael Lanzinger)
  • Schwerpunkt: Campussystem und Prüfungssoftware - eine gelungene Symbiose dank Web Services (Fabio Tosques, Christine Kapper) // Elektronisches Prüfen an der Universität Innsbruck (Daniela Holzer, Ewald Strohmar-Mauler, Anton Tremetzberger) // Elektronische Wissensüberprüfung an der JKU (Elisabeth Katzlinger-Felhofer, Monika Straif) // JUS-Online-Prüfungen an der JKU (Moritz Radler, Martina Schlögl, Monika Straif) // Ankündigung Schwerpunktthema für das Herbst-Magazin
  • ZFHE: Aktuelles zur Zeitschrift für Hochschulentwicklung (Michael Raunig) // Call zum (englischsprachigen) Themenheft 12/2 der ZFHE (Alexandra Bitusikova, Lucy Johnson, Brigitte Lehmann, Rebekah Smith McGloin, Lucas Zinner)
  • Ankündigungen: iUNIg-Symposium zu Seamless Learning (Herwig Rehatschek) // 15. E-Learning Tag an der FH JOANNEUM Graz (Jutta Pauschenwein) // Magazin erwachsenenbildung.at sucht Beiträge // 5. Tag der Lehre an der FH St. Pölten
  • Kommentar: Um die eigene Achse drehen - Hope oder Hype? (Michael Kopp)
  • Publikationen: Aktuelle Publikationen von fnm-austria
  • Veranstaltungen und Termine: Juli - September 2016

Wir danken allen Autorinnen und Autoren für ihre Beiträge und wünschen allen Leserinnen und Lesern einen schönen Sommer und eine anregende Lektüre!

FNMA Magazin 03/2016

Redaktionsschluss: 22. September 2016
Erscheinungstermin: 30. September 2016

Themenschwerpunkt: "Videos in der Lehre"

Wir laden alle Leserinnen und Leser herzlich ein, sich mit einem Beitrag am Schwerpunktthema zu beteiligen und aus ihrer Sicht über das Thema zu berichten.

Bitte beachten Sie dabei folgende Rahmenbedingungen: Ihr Beitrag sollte zwischen 2.700 und 4.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) umfassen und kann gerne auch Bilder und/oder Grafiken beinhalten. Zusätzlich ersuchen wir Sie um ein bis zwei Sätze zu Ihrer Person (Tätigkeitsbereich, Institution etc.) sowie um ein Portraitfoto. Bitte übermitteln Sie alle Texte in einem offenen Textformat (kein PDF) und alle Bilder als JPG-Dateien per E-Mail direkt an michael.kopp@remove-this.fnm-austria.at.

Bitte berücksichtigen Sie folgenden zeitlichen Ablauf:

  • 13. September: Bekanntgabe, dass Sie einen Beitrag einreichen werden
  • 22. September: Deadline für Ihre Einreichung
  • 30. September: Erscheinen des Magazins

Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen für Ihren Beitrag kein Honorar zahlen können. Das Magazin steht seit 2016 unter der Creative Commons Lizenz CC BY-NC-ND. Mit dem Zuschicken Ihres Textes akzeptieren Sie, dass auch Ihr Beitrag unter dieser Lizenz veröffentlicht wird. Nach der Veröffentlichung im Magazin verfügen Sie aber selbstverständlich auch weiterhin über alle Verwertungsrechte für Ihren Text.