Geförderte Projekte

POPE – Platform for Open Project Management Education

Projektlaufzeit: 2018 - 2019 (laufendes Projekt)
Einreicherin:    Fachhochschule des BFI Wien GmbH            
Projektpartnerin:    Wirtschaftsuniversität Wien            
Förderhöhe:  9.731  Euro

Projektziel:
Ziel ist die Entwicklung einer Offenen Plattform für Projektmanagement-Lehre sowie die Erstellung der unten genannten Materialien für diese Plattform. Zielgruppe sind Lehrende an Hochschulen, welche Zugang zu folgenden Lehrmaterialien und -methoden erhalten sollen:

  • Projektmanagement-Fallstudien
  • Prozessbeschreibung „Abschlussarbeit als projektähnliches Vorhaben“, Kurzvideo mit Tipps und Tricks für BetreuerInnen
  • 2 Studierendenfallstudien inkl. Prozessbeschreibung für Lehrende
  • Videotutorials
  • Foliensätze
  • Anleitungen für innovative didaktische Methoden zum Einsatz im Projektmanagement-Unterricht (z.B. Planspiele, virtuelle Studierendenprojekte)
  • Anleitung zur Nutzung der auf der Plattform bereitgestellten Materialien für Blended Learning Szenarien 

Projektergebnisse:
Als Projektergebnisse werden die Plattform im Internet abrufbar sein und die dort bereitgestellten Lehrmaterialien und -methoden als Open Educational Resources verfügbar gemacht. Die Weiterentwicklung wird durch eine angestrebte Vergrößerung des Konsortiums nach Projektende sichergestellt. Bestehende internationale Hochschulpartner, die Projektmanagement-Lehre anbieten, werden eingeladen, Content für die Plattform bereitzustellen und selbst solchen aus der Plattform zu beziehen. Darüber hinaus können die Materialien von der Projektmanagement-Lehrcommunity weiterentwickelt und neue Lehrmaterialien hinzugefügt werden. Dies wird über eine Creative-Commons-Lizenz (CC BY) sichergestellt.
[nach oben]

Individuell produzierte Lernaudios und Lernvideos – quick & dirty – schnell und einfach

Projektlaufzeit: 2018 - 2019 (laufendes Projekt)
Einreicherin:   FH Kufstein Tirol Bildungs GmbH        
Projektpartnerin:   FH Joanneum GesmbH, FH Kärnten und PH Tirol        
Förderhöhe: 9.908 Euro

Projektziel:
Im Projekt werden in sechs Arbeitspaketen (AP) ein Schulungskonzept sowohl für Präsenz- als auch für die Onlinevermittlung der Projektinhalte entwickelt, mit dem sowohl Hochschullehrende als auch Studierende angesprochen werden sollen:

  • AP1: Recherche & Erstellung einer Liste geeigneter Tools und Trainingsmaterial für die geplanten Workshops und den Onlinekurs.
  • AP2: Entwicklung des Workshops.
  • AP3: Abhaltung der Workshops vor Ort mit Videoerstellung im Tiroler und steirischen Hochschulraum (zwei Workshops pro Standort) sowie ein Workshop an der PH Tirol und ein Workshop an der FH Kärnten.
  • AP4: Qualitätssicherung: Evaluierung der Workshops und Update der Workshop-Unterlagen und des Konzepts. Die Ergebnisse werden als OER zur Verfügung gestellt.
  • AP5: Rollout: Andere österreichische Hochschulen können Workshops anhand der Anleitung abhalten. Idealer Weise erfolgt die Verbreitung über die E-Learning-Abteilungen der Hochschulen.
  • AP6: Entwicklung eines dreiwöchigen Online-Kurses sowie Abhaltung des Online-Kurses: Einbettung von Videos in der Lehre – Erfahrungsaustausch und Entwicklung didaktischer Konzepte (Einladung zur Teilnahme im Online-Kurs an alle TeilnehmerInnender Workshops zu Evaluierungszwecken, aber auch offen für weitere Interessierte).  Konzept, Inhalt und Aufgaben des Online-Kurses sind später als OER verfügbar und wie die Workshops verbreitbar.

Projektergebnisse:

  • OER-Materialien zu den Workshops (Anleitungen und Workshop-Konzept)
  • Konzept, Inhalt und Aufgaben des Online-Kurses als OER
  • Vorstellung der Ergebnisse auf Konferenzen an österreichischen Hochschulen
  • Rollout in bestehende Qualifizierungsinitiativen, intern wie organisationsübergreifend an österreichischen Hochschulen (Mitglieder von FNMA)

[nach oben]

Fit für Wirtschaftsrussisch

Projektlaufzeit: 2017 - 2018 (laufendes Projekt)
Einreicherin:  Fachhochschule des BFI Wien GmbH    
Projektpartnerin:  Johannes Kepler Universität Linz    
Förderhöhe: 7.500 Euro

Projektziel:
Im Rahmen des Projekts wird von Russisch Lehrenden der Fachhochschule des BFI Wien sowie der Johannes Kepler Universität Linz ein Moodle-Kurs entwickelt, der Studierenden die Vorbereitung auf das Business Russian B1- Zertifikat im online Selbststudium ermöglicht. Der Kurs basiert auf den bisherigen Lehrerfahrungen, Konzepten für Präsenzveranstaltungen und einem Lehrbuch zur Vorbereitung auf das Zertifikat, das von den ProjektmitarbeiterInnen selbst verfasst wurde. Bei der Entwicklung des Kurses wird Wert auf Authentizität gelegt. So werden beispielsweise Übungen zum Hörverständnis direkt in Russland produziert werden.    .

Projektergebnis:
Der Moodle-Kurs wird aus folgenden Elementen bestehen:

  • Glossar für Wirtschaftsrussisch
  • Spiele zum Vokabeltraining (basierend auf Moodle-Spielen)
  • 20 Übungen für Grammatik und Fachtermini
  • 20 Texte zu Wirtschaftsthemen (Leseverständnis)
  • 20 authentische Tonaufnahmen als Hörverständnisübungen

Zudem wird ein Trainerguide zur Orientierung für Lehrende im Moodle-Kurs entwickelt. Dadurch wird der Kurs, oder Teile davon, für unterschiedliche Lehr-Lernszenarien (auch außerhalb des Zertifikatssettings) nutzbar.    
[nach oben]

Wie erfahren Lehrende E-Learning mit Gamification (Diplomarbeit)

Projektlaufzeit: 2015 - 2018
Einreicherin: Universität Wien
Projektpartnerin: PH Burgenland (Virtuelle PH)
Förderhöhe: 2.000 Euro

Projektziel:
Die Diplomarbeit setzt sich zum Ziel zu zeigen, wie Unterricht mit neuer Methodik (in Form von Gamification) und bekannter In­frastruktur (Lernmanagementsystem Moodle) zu weniger Abbrecherinnen und Abbrechern im Kontext von Online-Learning führt. Dazu wurde in Kooperation mit der Virtuellen Pädagogischen Hochschule ein Kurs zur Einführung in den 3D-Druck konzipiert, der insgesamt dreimal durchgeführt und dabei laufend verbessert wird. Zielgruppe des Kurses sind Lehrerinnen und Lehrer, die in einer fiktiven 3D-Druck-Akademie den Umgang mit 3D-Druckern spielerisch erlernen, um ihr Wissen im Anschluss an ihre Schülerinnen und Schüler weitergeben zu können.

Projektergebnis:
Die Forschungsergebnisse wurden als Diplomarbeit publiziert. Die Publikation wurde am fnma Portal veröffentlicht und steht als kostenloser Download zur Verfügung.
[nach oben]

Zentrale Archivierung und Bereitstellung von audiovisuellen Lehrmaterialien  - Anforderungsprofil und Systemvergleich (ZABALAS)

Projektlaufzeit: 2016 - 2017
Einreicherin: Pädagogische Hochschule Wien
Projektpartner/innen: Universität Graz, Universität Wien, Universität für Bodenkultur, Universität Innsbruck, TU Wien, WU Wien, FH Kufstein Tirol, Universität Linz, Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik Wien
Förderhöhe: 9.820 Euro

Projektziel:
Die Auswahl der richtigen Software- und Hardware-Lösungen (z. B. proprietäre Systeme vs. Open-Source-Produkte) für einen Medienserver stellt Hochschulen vor eine große Herausforderung. Ziel des Projektes ist es, bestehende Erfahrungen in Form eines multilateralen Austausches zu bündeln, auf dieser Basis ein gemeinsames Anforderungsprofil für einen Medienserver zu entwickeln und dieses Anforderungsprofil den Leistungsmerkmalen unterschiedlicher Medienserver-Systeme gegenüber zu stellen. Dabei wird davon ausgegangen, dass drei bis vier unterschiedliche Systeme evaluiert werden.

Projektergebnis:
Eine Publikation, in der die zentralen Anforderungen an einen Medienserver beschrieben und diese Anforderungen systematisch mit Software-Lösungen unterschiedlicher Anbieter abgeglichen werden. Die Publikation dient damit allen Hochschulen, die eine zentrale Archivierung und Bereitstellung von Videomaterial für die Lehre planen, gleichermaßen als wichtige Informationsquelle und wertvolle Entscheidungshilfe. Die Publikation ist unter einer CC BY oder CC BYSA am Vereinsportal abrufbar.
[Download als PDF]
[nach oben]

Interaktive E-Books - technische und didaktische Empfehlungen (Folgeprojekt)

Projektlaufzeit: 2015 - 2016 (abgeschlossenes Projekt)
Einreicherin: Universität Graz
Projektpartner/innen: TU Graz, Medizinische Universität Graz, FH Wien der WKW, FH St. Pölten, FH Joanneum, WU Wien, Universität Innsbruck, FH Campus Wien, PH Steiermark
Förderhöhe: 10.000 Euro

Projektziele:
Fortführung der 2013 gegründeten Arbeitsgruppe, Entwicklung eines didaktisch-inhaltlichen Konzepts sowie darauf aufbauender Umsetzungsszenarien, inhaltlich-didaktische Planung eines beispielhaften innovativen, didaktisierten E-Books aus der / für die Hochschullehre, Aktualisierung des im ersten Projekt entstandenen Leitfadens.

Projektergebnis:
Publikation "Interaktive E-Books - technische und didaktische Empfehlungen" (2., überarbeitete und erweiterte Auflage)
[Download als E-Book] [Link zur Printpublikation]
[nach oben]

E-Learning und Recht - rechtsvergleichendes Urheberrecht im Bereich der Lehre (MOOC)

Projektlaufzeit: 2015 - 2015 (abgeschlossenes Projekt)
Einreicher: RA Mag. Michael Lanzinger (außerordentliches Vereinsmitglied)
Projektpartner/innen: keine
Förderhöhe: 5.000 Euro

Projektziel:
Ziel dieses MOOC ist es, die Anbieter/innen von E-Learning-Content mit den rechtlichen Grundlagen und insbesondere mit den Creative Commons vertraut zu machen, um in Zukunft auch weiterhin eine rechtlich gefestigte und möglichst freie Lehre anbieten zu können.

Projektergebnis:
Ein MOOC auf der Plattform iMooX, der selbstgesteuert jederzeit absolviert werden kann.
[Link zum MOOC]
[nach oben]

App Review in Higher Education - ARIHE

Projektlaufzeit: 2014 - 2015 (abgeschlossenes Projekt)
Einreicherin: FH Joanneum
Projektpartner/innen: keine
Förderhöhe: 5.000 Euro

Projektziel:
Erstellung einer Plattform, die interessierten Lehrenden als Inspirationsquelle für didaktische Anwendungen und Szenarien unter Einbeziehung von mobilen Apps dienen soll. Auf der Plattform werden verschiedene Apps auf ihre Tauglichkeit im Lehreinsatz getestet und vorgestellt. Der Umfang an vorgestellten Applikationen ist groß: Es gibt sowohl Empfehlungen für Anwendungen, die Studierenden helfen, ihr Studium mittels neuer Medien zu gestalten und sich den (Lern-)Alltag zu erleichtern, als auch Beiträge zu hilfreichen Tools, die Lehrende in ihrem Berufsalltag unterstützen und Studierenden zeigen, was zeitgemäßer Unterricht bedeuten kann. Nutzer/innen werden immer wieder aufgerufen, ihre eigenen Erfahrungen in der Nutzung von mobilen Apps zu teilen und sich aktiv an der thematischen Ausrichtung der Plattform zu beteiligen.

Projektergebnis:
Projektbericht [PDF-Download]
Die Plattform, die unter dem Link www.arihe.at eingerichtet wurde, ist leider nicht mehr verfügbar.
[nach oben]

Interaktive E-Books – technische und didaktische Empfehlungen 

Projektlaufzeit: 2013 - 2014 (abgeschlossenes Projekt)
Einreicherin: Universität Graz
Projektpartner/innen: TU Graz, Medizinische Universität Graz, FH Wien der WKW, FH St. Pölten, FH Joanneum, WU Wien, Universität Innsbruck, FH Campus Wien, PH Steiermark
Förderhöhe: 3.000 Euro

Projektziel:
Sammlung von Erkenntnissen und Good-Practice-Beispielen in Bezug auf E-Books an Hochschulen, die deren Möglichkeiten und Grenzen sowohl in technischer als auch in didaktischer Hinsicht ausloten. Hierfür wurde eine von der Projektleitung moderierte einjährige Arbeitsgruppe eingerichtet, für die neben der gemeinschaftlich und online durchgeführten Materialsammlung auch Vor-Ort-Treffen organisiert wurden. 

Projektergebnis:
Die Ergebnisse der Arbeitsgruppe wurden in Form eines Handlungsleitfadens publiziert, der als E-Book [Download] unter einer CC-Lizenz veröffentlicht wurde.
[nach oben]

Hochschulübergreifender Leitfaden für den kreativen Teil bei der Erstellung anwendungsorientierter Prüfungsfragen

Projektlaufzeit: 2012 - 2013 (abgeschlossenes Projekt)
Einreicherin: Medizinische Universität Graz
Projektpartnerin: WU Wien
Förderhöhe: 6.500 Euro

Projektziel:
Zusammenführung der an österreichischen Bildungseinrichtungen vorhandenen Erfahrungen, Methoden und Vorgehensweise bei der Erstellung von schriftlichen Prüfungsfragen - allen voran Multiple-Choice-Fragen. Der Schwerpunkt lag dabei - anders als bei der vorhandenen Literatur zu diesem Thema - auf dem kreativen Teil der Erstellung.

Projektergebnis:
Ein als Printpublikation veröffentlichter fachunabhängiger Leitfaden, der es Lehrenden ermöglicht, rasch und unkompliziert hochwertige - aber eben auch ansprechende - Fragen zu erstellen.
[Link zur Printpublikation]
[nach oben]

eLearning-Qualitäts-Evaluationstool - eLQE

Projektlaufzeit: 2012 - 2013 (abgeschlossenes Projekt)
Einreicherin: Donau-Universität Krems
Projektpartner: common sense – eLearning & training consultants GmbH    
Förderhöhe: 10.000 Euro

Projektziel:
Entwicklung eines Tools zur Unterstützung der Selbstevaluation von eLearning-Angeboten österreichischer Hochschulen. Das Online-Werkzeug soll Programmverantwortliche und Lehrende dabei unterstützen, die von ihnen entwickelten oder eingesetzten eLearning-Angebote einer deskriptiven Evaluation anhand von vordefinierten Kriterien und Indikatoren zu unterziehen.

Projektergebnis:
Online-Tool, verwendbar unter http://www.elqe.at/
[nach oben]

Live-Streaming: Technologien, Systeme und Lösungen zur Übertragung von Lehrveranstaltungen 

Projektlaufzeit: 2012 - 2013 (abgeschlossenes Projekt)
Einreicherin: Universität Innsbruck
Projektpartner/innen: TU Wien, Johannes Kepler Universität Linz, TU Graz, WU Wien, Universität Wien, Universität Graz, Medizinisches Universität Wien, 
Förderhöhe: 7.000 Euro

Projektziel:
Aufbauend auf der 2011 vom Verein initiierten Arbeitsgruppe „Technologie und Lehrinnovation“ beschäftigte sich dieses Projekt mit der Übertragung von Lehrveranstaltungen. Dabei flossen die Erfahrungen jener Institutionen ein, die bereits über Erfahrung mit Live-Streaming und den dafür angebotenen  (unterschiedlichen) Systemen verfügen. Ziel der Projektgruppe war es, aus diesen individuellen Lösungsansätzen eine gemeinsame Basis von technischen Möglichkeiten zur Umsetzung und Implementierung von Systemen zur Übertragung von Lehrveranstaltungen herauszuarbeiten.

Projektergebnis:
Die zentralen Ergebnisse der Arbeitsgruppe wurden als Printpublikation veröffentlich.
[Link zur Printpublikation]
[nach oben]